News
Health Media Award für den Chor für Menschen mit Demenz: Auszeichnung für ZDF-Format mit Annette Frier

Im Januar 2020 startete ein ungewöhnliches Projekt für das deutsche Fernsehen. Auf Basis des BBC-Factual-Formats „The Dementia Choir“ (Eine Curve Media Produktion für BBC1) wurde auch in Deutschland ein Chor aus 17 an Demenz erkrankten Menschen gegründet. Drei Monate lang wurden die Teilnehmer des Chores und ihre Angehörigen auf ihrer ungewöhnlichen, emotionalen und herausfordernden Reise begleitet. Ein wissenschaftliches Team aus dem Bereich Altersmedizin der Goethe-Universität Frankfurt war auch Teil dieses Projekts und bei den Proben immer dabei. Die zentrale Frage der begleitenden Studie lautet: Wie wirkt sich das Singen sowie die Teilhabe an einer Gemeinschaft auf die Lebenssituation demenziell veränderter Menschen und ihrer Angehörigen aus?

Nun wurde das Format rund um das Tabuthema Demenz, von dem in Deutschland aktuell rund 1,7 Millionen Menschen und ihre Angehörige betroffen sind, als Beispiel herausragender Gesundheitskommunikation mit dem Health Media Award in der Kategorie „Soziales Engagement“ ausgezeichnet.

Mit dem ungewöhnlichen Projekt stellten sich die Beteiligten nicht nur der Frage, ob Musik und gemeinschaftliches Singen die Lebensqualität und den Krankheitsverlauf von an Demenz erkrankten Menschen verbessern können, sondern beweisen auch, dass Krankheit und Lebensfreude sich nicht ausschließen müssen. Von Anfang an mit dabei: Schauspielerin Annette Frier und Chorleiter Eddi Hüneke von den Wise Guys. Annette Frier war nicht nur selbst Teil des Chores, sie besucht die Sängerinnen und Sänger auch zu Hause und begleitet die wissenschaftlichen Tests und Untersuchungen. Ausgestrahlt wurden die vier Folgen der von Tower Productions unter der Geschäftsführung von Dietlinde Stroh produzierten Sendereihe „Unvergesslich – Unser Chor für Menschen mit Demenz” im Juli und August 2020 und erreichten im Schnitt 1,5 Millionen Zuschauer.

Mit dem Sendeformat haben das ZDF, Annette Frier und Tower Productions für das wichtige Thema Demenz und den Umgang damit eine Plattform mit großer Reichweite geschaffen und vielen Menschen wertvolle Anregungen gegeben, wie diese mit der eigenen Krankheit oder der von Angehörigen leben können. Zugleich steht das Format aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen für vorbildliches Engagement der Beteiligten. Damit hat das Format „Unvergesslich – Unser Chor für Menschen mit Demenz“ den Health Media Award 2020 mehr als verdient. Der Award, eine Figur des italienischen Künstlers Massimo Bramandi aus Florenz, wird seit mittlerweile 12 Jahren durch den Health Media Award e.V. verliehen.

Produzentin Dietlinde Stroh, die das Projekt „Unvergesslich – Unser Chor für Menschen mit Demenz“ auch nach der TV Produktion weiter führt, freut sich über die Auszeichnung mit dem Health Media Award 2020:

„Ich nehme den Preis für die Tower Productions sehr gerne an und bedanke mich von Herzen für die Anerkennung unserer Arbeit und unseres Engagements. Es freut mich wirklich sehr, dass dieses wichtige Thema durch die tolle Auszeichnung noch mehr Aufmerksamkeit bekommt.“

Auch Annette Frier ist begeistert:

„Der Demenzchor und die vielen begeisterten und inspirierenden Reaktionen auf unser Projekt haben mich in diesem Jahr vollkommen überwältigt. Der Health Media Award ist für mich der materialisierte Blumenstrauß all dieser großartigen Energien. Vielen Dank! Ein tolles Geschenk an uns alle!“

Thorsten Haas, stellvertretender Leiter der Hauptredaktion Show im ZDF ergänzt:

„Das gesellschaftlich höchst relevante Thema Demenz authentisch darzustellen und auf informative und gleichzeitig emotionale Art und Weise einem großen Publikum nahezubringen – das war das Ziel dieses besonderen TV-Projekts. Wir haben rund um die Ausstrahlung sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Der Chor wird somit hoffentlich ein Vorbild für viele ähnliche Ideen. Der Health Media Award freut uns sehr und ist für das gesamte Produktionsteam, das ZDF und sicherlich auch für unsere Chorteilnehmer*innen und ihre Angehörigen eine tolle Bestätigung für das Projekt.“

Die Übergabe der Health:Angel an die Preisträger muss aufgrund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben werden.