Health:Angel an die Initiatoren „Draußen muss drin sein“ in Berlin übergeben

DFB_Logo

Für ihre gemeinsame Kampagne und Petition im Sinne des Amateursports sind der Deutsche Fussballbund e.V. (DFB) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit dem Health:Angel ausgezeichnet worden. Der vom Künstler Massimo Bramandi 2016 kreiierte Health:Angel wird für herausragende Gesundheitskommunikation verliehen. Stifter des Awards ist der eingetragene Verein Health Media Award mit Sitz in Köln. Markus Berger, Vorsitzender des Health Media Award e.V., übergab den Preis an die beiden Dachverbände auf dem Sportplatz des SC Berliner Amateure an die Vertreterinnen von DFB, DOSB, Berliner Fußball-Verband, Landessportbund Berlin und Amateurvereinen.

Der Berliner Senator für Inneres und Sport, Andreas Geisel, nahm das Petition-Dokument mit der Zahl der Unterstützerinnen (exakt 96.582 an der Zahl) stellvertretend für die Konferenz der Ministerpräsidentinnen der Länder entgegen. Darüber hinaus ist dem Vorsitzenden der Ministerpräsidentinnenkonferenz und Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, sowie dem Vorsitzenden der Sportminister*innenkonferenz, Roger Lewentz (Innenminister Rheinland-Pfalz), ein offizielles Schreiben mit den gesammelten Unterschriften zugegangen. Berger hob die „treffsichere Themenwahl und die einfache wie gelungene Umsetzung der Kampagne“ hervor.

„Mit fast 100.000 Unterzeichner*innen überzeugt Draußen muss drin sein auch mit Reichweite, Wirksamkeit und Prägnanz. Eine vorbildliche Kommunikationsleistung, die in diesen schweren Zeiten keine Selbstverständlichkeit ist. Rund 25.000 Kommentare unter der Petition zeigen außerdem, dass das Thema nicht nur viele Menschen erreicht, sondern diese auch betrifft und bewegt.“,

begründete Vereinsvorsitzende Markus Berger die Auszeichnung.

Schreibe einen Kommentar

Scroll to Top